10. März 2012

Die Falken-Mama brütet!

Der Anfang ist gemacht: Seit heute morgen wird das erste Ei von der Fälkin? in schwindelerregenden 100 Meter über dem Elberfelder Kraftwerk bebrütet. Nun sitzt sie in der Ecke des Falkenhorstes und schützt das Ei vor dem widrigen Wuppertaler Wetter. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre müssten noch zwei bis drei Eier in den nächsten Tagen folgen.

Der Horst wurde von den Wuppertaler Stadtwerken auf halber Höhe am Schornstein des Kraftwerks angebracht. Zwei Kameras liefern rund um die Uhr auf TalTV Live-Bilder im Sekundentakt.

Zur Innenansicht des Horstes geht es hier, zum Ausblick nach draussen gelangt man hier.

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.