2019-02-19WSW-Mitarbeiter spenden für Kindertafel
2019-02-14WSW verlegt Kanäle im Farnweg
2019-02-14Förderschüler besuchen die WSW
2019-02-14Kanalarbeiten im Farnweg verschoben
2019-02-14Freitag: Busumleitungen wegen Kundgebung
2019-02-12WSW Klimafonds fördert Brennstoffzellen-Heizungen
2019-02-08Neue Gashochdruckleitung in der Straße Bornberg
2019-02-08Kanalarbeiten in der Meckelstraße
2019-02-08WSW arbeitet am Schwebebahngerüst
2019-02-06WSW spendet für "Wuppertaler in Not"


 
2019-02-08

WSW arbeitet am Schwebebahngerüst

Ab der kommenden Woche führt die WSW am Schwebebahngerüst größere Reparatur- und Wartungsarbeiten durch. In den Nächten von Montag, 11. Februar, bis Freitag, 15. Februar, wird an der Absturzstelle mit den Arbeiten an der Stromschiene begonnen. Die Schienenstücke werden per Tieflader über die Brücke Siegfriedstraße angeliefert. Dafür muss ein Teil der Fahrbahn zwischen abends 20 Uhr und morgens 6 Uhr abgesperrt werden. In dieser Zeit wird die Ampel dort abgeschaltet und der Verkehr aus allen Fahrtrichtungen einspurig über die Kreuzung geführt. Der Rechtsabbieger aus der Siegfriedstraße auf die Friedrich-Ebert-Straße Richtung Elberfeld wird gesperrt. Es darf dann aber von der verbleibenden Fahrspur auch nach rechts abgebogen werden.

Ebenfalls ab Montag, 11. Februar, wird mit den Arbeiten für die Gummi-Einfederungen der Fahrschiene zwischen den Stationen Ohligsmühle und Kluse begonnen. Dafür werden zunächst die Montagebühnen montiert. Der Gummi-Austausch wird bis zum 22. März dauern.



Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3712