17. September 2012

Wuppertal 24h Live – Rückblick

Mittlerweile seit elf Jahren ist „Wuppertal 24h live“ ein Begriff. Wuppertal ist vielfältig, so öffneten auch diese Jahr wieder Unternehmen und Institutionen ihre Pforten und zeigten den interessierten Besuchern 24 Stunden Orte die sonst verschlossen bleiben.

Webcam-Direktauswahl (weitere Infos auf dem Link)

Döpps: 1 2 3 5 360° O-barmen: 1 3 HiSpeed Talweit: Hühner B7 A46 Laurenz Eichhörnchen Kirchplatz Wall2 Alter Markt Wetter ISS Igel Wind Carnap Müngstener Brücke Schloss Burg Ventilator Falken: 1 2 3 Highlights dies & das: 24h-Rückblick 24h-Bild

Die Kollegen von wz-tv haben aus den zahlreichen Attraktionen eine schönen Rückblick gedreht:

Kommentare

  1. Ilka Grün sagt:

    Im Rahmen von Wuppertal 24h Live freuten mein Mann und ich und ein befreundetes Ehepaar uns auf die Führung durch den Bunker unter dem Neumarkt. Die Führung war mit dem Besuch der Veranstaltung von Lore Duwe im Verwaltungsgebäude Elberfeld verbunden,für die stolze 12,00€ pro Person bezahlt werden musste. Diese Veranstaltung war schlichtweg eine Katastrophe. Frau Duwe mag früher sicherlich interessant erzählt haben oder auch gut gesungen haben, aber der Zahn der Zeit nagt an allen von uns. Wir alle können, wenn wir älter geworden sind,nicht mehr so arbeiten wie in jungen Jahren. Damit müssen wir alle fertig werden. Frau Duwe in allen Ehren, aber für diese Darbietung kann die Stadt nicht auch noch Geld nehmen. Die Krönung war dann allerdings, dass die Führung durch den Bunker ausfiel, was uns am ENDE der Vorstellung mitgeteilt wurde. Viele der Besucher empfanden dies, genau wie wir, als eine Unverschämtheit.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.