11. März 2012

Ist das fair?

Die Menschen haben es nach Deutschland geschafft. Sie haben alles zurückgelassen und sind nun auf unsere Hilfe und Unterstützung angewiesen.

In Velbert versteht man darunter abbruchreife Flüchtlingsheime mit verotteten Gemeinschaftsduschen und Überbelegung von Räumen mit Fenstern, welche schwarz vor Schimmel sind. Die dauernden Proteste waren bisher erfolglos. Zum Jahresanfang sollte eine Sanierung der Gebäude erfolgen. Bisher ist allerdings noch nichts geschehen.

Das es auch anders geht und das Menschlichkeit (noch nicht einmal) eine Frage des Geldes ist, zeigen angrenzende Städte wie Wuppertal, in denen Menschen besser untergebracht werden. Dieser Film zeigt die Zustände im Velberter Flüchtlingsheim Talstraße 24. Weitere Infos und Möglichkeiten zur Einflussnahme gibt es hier und hier.

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.