2017-04-24Kohlfurther Straße einen Tag lang gesperrt
2017-04-20Fernwärmetrasse Süd-West: Start des Bohrvortriebes zur Unterquerung der L 418
2017-04-19Falkenküken am Heizkraftwerk Elberfeld sind geschlüpft
2017-04-11Herthastraße: Arbeiten an der Kanalleitung
2017-04-11Kanalarbeiten in der Richard-Strauss-Allee
2017-04-11Falsche WSW-Mitarbeiter unterwegs
2017-04-11Vertriebsallianz: Größte VRR-Unternehmen errichten gemeinsames System
2017-04-11WSW Klimafonds unterstützt fünf Projekte für lokalen Klimaschutz
2017-04-07Neue Mobilitäts-App für Wuppertal
2017-04-07Friedrichsallee: WSW verlegen Fernwärmeleitung


 
2017-04-11

Falsche WSW-Mitarbeiter unterwegs

Unter dem Vorwand als WSW-Beschäftigte angeblich verseuchtes Trinkwasser überprüfen zu müssen, haben sich Personen in Barmen Zutritt zu einer Wohnung verschafft. Die Wuppertaler Stadtwerke weisen darauf hin, dass keine Überprüfungen der Wasserleitungen oder -qualität in Häusern oder Wohnungenvorgenommen werden. WSW-Beschäftigte können sichzudem immerper Firmenausweis mit Lichtbild ausweisen. Entsprechende Papiere sollten also genau kontrolliert werden.



Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3712